Nach einer erfolgreichen Leihe bei RCD Mallorca kehrt Takefusa Kubo zu Real Madrid zurück. Die Königlichen planen jedoch erst 2021 mit dem Mittelfeldspieler. Daher streben die Verantwortlichen von Real Madrid nochmal eine Leihe an.
Takefusa Kubo kehrt nach einer erfolgreichen Leihe beim RCD Mallorca zu Real Madrid zurück. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Takefusa Kubo kehrt nach einer erfolgreichen Leihe zu Real Madrid zurück. Real plant jedoch erst 2021 mit Kubo und strebt daher eine erneute Leihe an.

Anzeige

Takefusa Kubo wird derzeit von halb Europa gejagt. Der 19-jährige Japaner, der in der vergangenen Saison von Real Madrid an Absteiger RCD Mallorca ausgeliehen wurde, ist auf der Suche nach einem neuen Klub.

Die Königlichen wollen den dribbelstarken Offensivmann für eine weitere Saison ausleihen, um ihn dann in den kommenden Jahren in die erste Mannschaft einzubinden.

Anzeige

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Interessenten für Kubo stehen Schlange

Wie nun die AS berichtet, ist neben einer Vielzahl von La-Liga-Klubs wohl auch der FC Bayern an einer Verpflichtung interessiert. Demnach sollen die Münchener den Königlichen mehrmals ein Angebot für den Teenager unterbreitet haben.

Doch Real Madrid und Kubo selber lehnten dies wohl strikt ab. Der Japaner will in Spanien bleiben. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Spanischer Europa-League-Teilnehmer gilt als Favorit

Neben Celta Vigo, Granada and Osasuna soll vor allem Villarreal sehr gute Karten im Poker um das Offensiv-Talent haben. Der Klub ist im nächsten Jahr für die Europa-League qualifiziert und könnte dem Japaner somit die nötige internationale Bühne bieten.

Unai Emery, neuer Villarreal-Coach, ist wohl mehr als überzeugt von Kubo und treibt den Transfer weiter voran.