Lesedauer: 2 Minuten

Lionel Messi kann sich vorstellen den FC Barcelona zu verlassen. Die Top-Klubs scheinen nun nicht zu zögern, zwei haben wohl schon Kontakt zu dem Superstar aufgenommen.

Anzeige

Lionel Messi hat signalisiert, dass er sich tatsächlich vorstellen kann, seinen FC Barcelona zu verlassen. Jetzt sind die Top-Klubs gefragt - und die scheinen nicht zu zögern. 

Laut dem Reporter Francesc Aguilar, der für die renommierte spanische Tageszeitung Mundo Deportivo arbeitet, sollen Inter Mailand und Paris Saint-Germain Kontakt zu dem Superstar aufgenommen haben. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barcelona verzichtet auf Messi
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Davies zurück auf dem Rasen
  • Tennis / ATP
    5
    Tennis / ATP
    Die große Wachablösung naht

Demnach haben die Klubs Messis Zukunftsplanung erfragt und ihr Interesse an einer Verpflichtung signalisiert. Manchester City soll noch keine Bemühungen für einen solchen Transfer-Coup unternommen haben. Das Team von Trainer Pep Guardiola wurde in den letzten Tagen mit Messi in Verbindung gebracht. 

PSG könnte für Messi die wahrscheinlichste Option sein. In der französischen Hauptstadt würde er ein Wiedersehen mit seinem guten Kumpel Neymar feiern können. Auch Messis Frau Antonella soll ein Leben in Paris reizen, berichtet Aguilar. Die Familie Messi soll viele Freunde in der französischen Hauptstadt haben.