Andreas Luthe wechselt zu Union Berlin
Andreas Luthe wechselt zu Union Berlin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Union Berlin verpflichtet nach dem Abgang von Rafal Gikiewicz einen neuen Torhüter. Der neue Mann kommt von einem Konkurrenten aus der Bundesliga.

Anzeige

Bundesligist Union Berlin hat einen Nachfolger für Torwart Rafal Gikiewicz gefunden. Wie die Köpenicker am Montag verkündeten, wechselt Andreas Luthe vom FC Augsburg in die Hauptstadt.

Mit den Fuggerstädtern hatte sich der 33-Jährige zuvor auf die vorzeitige Auflösung seines noch bis 2022 gültigen Vertrages geeinigt.

Anzeige

Gikiewicz war zuvor in die Gegenrichtung von Union zum FCA gewechselt.

"Union ist ein Verein, den ich schon lange kenne und dessen positive Entwicklung ich in den letzten Jahren sehr aufmerksam verfolgt habe. Nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen war mir schnell klar, dass ich gerne nach Berlin wechseln möchte", sagte Luthe.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert meinte: "Es ist uns gelungen, mit Andreas Luthe einen souveränen Schlussmann zu verpflichten, der die Liga gut kennt.

Seine positive Ausstrahlung und seine Präsenz werden uns in der kommenden Spielzeit helfen, unsere Ziele auch im zweiten Bundesliga-Jahr zu erreichen."

Luthe wurde beim VfL Bochum ausgebildet und absolvierte 169 Spiele für die Profi-Mannschaft. Im Sommer 2016 wechselte er zum FC Augsburg, für den der gebürtige Velberter in der vergangenen Saison in zehn Partien zwischen den Pfosten stand.