Charlie McNeill wird Manchester City verlassen
Charlie McNeill wird Manchester City verlassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In England ist ein Kampf um ein englisches Wunderkind entbrannt. Charlie McNeill wird Manchester City verlassen. Stadtrivale United besitzt den größten Trumpf.

Anzeige

Wer bekommt das englische Wunderkind Charlie McNeill von Manchester City?

Wie die Daily Mail berichtet, besitzt Manchester United die besten Karten im Kampf um den 600-Tore-Stürmer.

Anzeige

McNeill wird City verlassen, nachdem er einen Profi-Vertrag bei dem Klub von Startrainer Pep Guardiola abgelehnt hat.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Ist Tolisso schon im Sommer weg?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Da McNeill aber erst im September 17 Jahre alt wird, müssen beide Klubs eine Gebühr vereinbaren - oder riskieren, dass ein Tribunal über die finanziellen Rahmenbedingungen entscheidet.

City verlangt wohl Millionen-Betrag

City will dem englischen U16-Nationalspieler demnach keine Steine in den Weg legen, soll aber eine Gebühr fordern, die seinen Fähigkeiten entsprechen.

Bei 600 Toren, die er laut der Jugend-Scouting-Seite Rising Ballers in den vergangenen sechs Jahren erzielte, wird sich diese wohl auf eine siebenstellige Summe belaufen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zudem versucht City offenbar ein paar leistungsbezogene Klauseln hinzuzufügen, was bei United aber auf wenig Gegenliebe stößt. Auch Leeds United und die Wolverhampton Wanderers sollen an McNeill interessiert sein.

Uniteds größte Trumpfkarte im Kampf um McNeill ist vermutlich, dass der Teenager ein Fan der Red Devils ist und in ganz jungen Jahren dort spielte, ehe er vor sechs Jahren zu City wechselte.