Pierre-Emile Höjbjerg steht noch beim FC Southampton unter Vertrag
Pierre-Emile Höjbjerg steht noch beim FC FC Southampton unter Vertrag © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Pierre-Emile Höjbjerg strebt einen Transfer zu Tottenham Hotspur an. Der Ex-Bayern-Spieler gibt seinem Wechselwunsch mit einer Aktion auf Twitter neue Nahrung.

Anzeige

Die Anzeichen für einen Wechsel von Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Southampton zu Tottenham Hotspur verdichten sich. 

Nach SPORT1-Informationen will der Däne in der kommenden Saison auf jeden Fall beim Team von Star-Trainer José Mourinho spielen. Dies unterstrich der 24-Jährige jetzt mit einer Aktion auf Twitter. 

Anzeige

Höjbjerg likte den entsprechenden Tweet von SPORT1-Chefreporter Florian Plettenberg und sorgte damit im Netz für mächtig Wirbel - vor allem bei den Spurs-Fans. Mittlerweile hat er den Tweet wieder entlikt.

Triple mit dem FC Bayern

Trotz seiner jungen Jahre kann der dänische Nationalspieler bereits auf eine abwechslungsreiche Karriere zurückblicken.

Mit dem FC Bayern gewann Höjbjerg als ganz junger Spieler 2013 das Triple - auch wenn er damals nur zu zwei Kurzeinsätzen in der Bundesliga kam. Nach Leihen zum FC Augsburg und zum FC Schalke 04 wechselte der Däne 2016 auf die Insel nach Southampton.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Halbfinale! Bayern demütigt Barca
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Bayern hat kein Mitleid mit Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barca-Coach nach Debakel vor Aus
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    FCB-Einzelkritik: Vier glatte Einser
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettels Aston-Martin-Deal wackelt

Trotz eines noch bis 2021 laufenden Vertrags will er die Saints nun verlassen. "Ich weiß, was ich will, der Verein weiß es auch. Ich will irgendwann auf einem noch höheren Level spielen als derzeit", hatte Höjbjerg im Mai im SPORT1-Interview erklärt. Wenig später wurde ihm von Saints-Coach Ralph Hasenhüttl die Kapitänsbinde abgenommen.

Zuletzt sah es noch danach aus, dass er zum FC Everton wechseln würde. Die beiden Vereine sollen sich bereits auf eine Ablösesumme von umgerechnet rund 27,5 Millionen Euro geeinigt haben.

Nun sieht es aber nach einem Wechsel zu den Spurs aus.