Lesedauer: 2 Minuten

Ousmane Dembélé soll bei Manchester United auf der Liste stehen. Käme es zu einem Transfer, wäre das vor allem für Borussia Dortmund sehr erfreulich.

Anzeige

Ousmane Dembélé soll das Interesse von Manchester United geweckt haben. 

Wie The Athletic berichtet, beschäftigt sich Englands Rekordmeister mit dem französischen Weltmeister vom FC Barcelona. Und auch wenn das für den Moment nicht mehr als ein Gerücht ist, liest es sich für alle Fans von Dembélés wie ein kleines Märchen. 

Anzeige

Denn der BVB könnte bei einem Wechsel seines ehemaligen Offensivspielers profitieren. 

Schließlich sieht ManUnited in Dembélé vor allem eine günstigere Alternative zu Dortmunds Superstar Jadon Sancho.

Die Borussia würde diesen nur allzu gerne noch ein Jahr in der Bundesliga halten, zuletzt wurde Sancho aber immer wieder mit einem Wechsel in seine englische Heimat in Verbindung gebracht. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Ist Tolisso schon im Sommer weg?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Noch steht Sancho bis 2022 bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag, der BVB hat eine Ablösesumme jenseits der 100 Millionen Euro im Kopf. Weil das - gerade in Corona-Zeiten - für United wohl kaum machbar wäre, geht der Blick nun eben zu Dembélé.

Dieser soll angeblich für rund 50 Millionen Euro zu haben sein - und bei einem Wechsel wäre Sancho in Manchester zumindest vorerst kein Thema mehr.