Loris Karius spielte zwei Saisons für Besiktas Istanbul
Loris Karius spielte zwei Saisons für Besiktas Istanbul © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Von Mainz über Liverpool in die Türkei zurück nach England - und nun wohl nach Frankreich: Der HSC Montpellier soll Interesse an Keeper Loris Karius bekunden.

Anzeige

Loris Karius zieht es wohl in die Ligue 1 - und zwar nach Südfrankreich. Wie die BBC berichtet, hat HSC Montpellier Interesse an dem früheren Bundesliga-Torwart bekundet.

Karius steht noch bis 2022 beim FC Liverpool unter Vertrag und war zuletzt für zwei Spielzeiten nach Besiktas Istanbul ausgeliehen. Der 27-Jährige kehrte nach Streitigkeiten um Gehaltsauszahlungen aber frühzeitig aus der Türkei zurück.

Anzeige

Weil er in Liverpool wohl aber nach wie vor keine Perspektive hat, ist ein weiteres Leihgeschäft sowie eine Festverpflichtung des Torhüters denkbar. Laut kicker ist Karius auch bei Hannover 96 ein Thema, Favorit beim Zweitligisten soll aber Michael Esser sein.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Karius, der 2016 vom FSV Mainz 05 nach England gewechselt war, hatte vor zwei Jahren im Finale der Champions League bedauernswerte Berühmtheit erlangt. Zwischen den Liverpooler Pfosten unterliefen ihm gravierende Fehler, die schließlich zur Niederlage gegen Real Madrid führten.

Nach dem Spiel ließ der Freund von Moderatorin und Model Sophia Thomalla verlauten, er habe durch einen Schlag von Sergio Ramos eine Gehirnerschütterung erlitten und sei dadurch in seinem räumlichen Sehen eingeschränkt gewesen.