Lesedauer: 2 Minuten

Fisnik Asllani steht vor einem Abschied von Union berlin. Laut seinem Berater hat der Jugend-Nationalspieler attraktive Optionen.

Anzeige

Fisnik Asllani scheint keine Zukunft mehr bei Union Berlin zu haben.

Der Vertrag des U18-Nationalspielers bei den Köpenickern läuft zum Saisonende aus. Zahlreiche Top-Klubs der Bundesliga haben wohl Interesse an dem 17-Jährigen. 

Anzeige

"Hoffenheim, Schalke, Hertha und die Bayern haben Interesse. Einer von diesen vier Vereinen könnte es werden, Union leider nicht", verriet Asllanis Berater Kadir Özdogan der Berliner Zeitung.

Der Mittelstürmer erzielte in 16 Spielen der U19-Bundesliga beeindruckende 15 Tore. Einen Profivertrag erhielt der gebürtige Berliner bei Union allerdings noch nicht. Einen solchen wird er nun wohl bei einem anderen Klub unterzeichnen.