Lesedauer: 2 Minuten

Mit Leroy Sané bekäme Kingsley Coman einen hochkarätigen Konkurrenten auf den Flügeln des FC Bayern München. Den Franzosen stört das offenbar aber nur wenig.

Anzeige

Der FC Bayern München will sich in der kommenden Saison auf den Außenbahnen verstärken.

"Wenn ich eine Position nennen müsste, wäre es die Außenbahn. Sowohl offensiv und defensiv wäre etwas mehr Breite gut. Zusätzlich würde auch Tempo helfen", erklärte Trainer Hansi Flick vor dem Halbfinalspiel im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt. Drei Spieler auf den Außenbahnen seien für die ganz großen Ziele doch etwas wenig. (DFB-Pokal: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt, 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Sané-Wechsel wäre "kein Problem" für Coman

Einer dieser drei ist Kingsley Coman. Der französische Flügelflitzer ist vornehmlich auf der linken Außenbahn beheimatet, könnte da jedoch mit Leroy Sané große Konkurrenz bekommen. Die Münchner sind sich mit dem 24-Jährigen einig, locken ihn zudem nach SPORT1-Informationen mit der Rückennummer 10. Lediglich die Einigung mit Manchester City steht noch aus.

Sollte Sané wirklich an der Säbener Straße aufschlagen, droht Coman der Verlust seines Stammplatzes. Für den Franzosen wäre die neue Konkurrenzsituation allerdings kein Problem.

"Als ich zum FC Bayern gekommen bin, hatten wir Franck Ribéry, Arjen Robben, Douglas Costa und mich. Und ich war noch ein junger Spieler, vor mir die Legenden Ribéry und Robben! Daran sehen Sie, dass das kein Problem für mich ist", erklärte Coman in der Sport Bild.

Coman lüftet Sprintgeheimnis beim FC Bayern

Es sei besser für die Mannschaft, wenn es viele Spieler auf diesem Niveau gäbe, erklärte der 23-Jährige und wurde noch deutlicher: "Wenn Sané käme, wäre das kein Problem! Außer der Klub sagt zu mir, dass sie mich nicht mehr brauchen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Podolski, Villa, Iniesta: So lief Finks Japan-Job mit den Superstars
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Superstar Sancho im Formtief
  • Fussball
    3
    Fussball
    Wagner huldigt ehemaligem Bayern-Star
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Everton: Horror-Fouls haben Folgen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Wie Ferrari seine Partner frustriert

Von Letzterem geht Coman aber nicht aus. "Ich glaube, dass der Verein weiß, was er an mir hat. Die Situation von Leroy Sané hat nichts mit meiner eigenen Zukunft zu tun."

Außerdem lüftete Coman das Geheimnis, wer bei den Bayern nun schneller sei – er selbst oder Alphonso Davies. "Wenn es um eine gerade Strecke, vielleicht 40 Meter, geht, ist Phonzy (Anm d. Red. Alphonso Davies) schneller. Wenn es um einen Slalomlauf geht, kann ich aber gegen ihn gewinnen."