Lesedauer: 2 Minuten

Sébastien Frey wurde in Italien zum Kult-Torhüter. Auch aus der Bundesliga soll es einst Interesse gegeben haben - von einem prominenten Klub.

Anzeige

Blonde Strähnchen, spektakuläre Paraden, ein gesundes Selbstvertrauen und von Magazin 11Freunde einst als "Pussymagnet" betitelt: Torhüter Sébastien Frey war nicht nur beim AC Florenz Kult.

Der Franzose, der sich zu Hochzeiten selbst als einer der fünf besten Keeper bezeichnete, wechselte als Teenager nach Italien.

Anzeige

Der heute 40-Jährige machte insgesamt 500 Spiele für Inter Mailand, den AC Parma, den FC Genua und die Fiorentina - wäre aber fast in der Bundesliga gelandet.

Frey ließ FC Bayern zwei Mal abblitzen

Wie er nun in einem Interview mit dem italienischen Portal calciomercato verriet, sagte er gleich zwei Mal dem FC Bayern ab!

"Als ich bei Parma war (2001 bis 2005, Anm. de. Red), habe ich Angebote vom FC Bayern, Arsenal und Chelsea abgelehnt", berichtet Frey.

Auch zu seiner Zeit in Florenz (2005 - 2011) habe er dem FCB erneut einen Korb gegeben. "Ich habe damals mit meinem Herzen entschieden."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

"Wir waren damals in der Champions League. Ich habe der Fiorentina von der Anfrage erzählt und sie haben sich wie Gentleman verhalten", erzählt der Ex-Nationalspieler: "Sie haben mir gesagt: 'Wir verstehen, dass du ein großartiger Spieler bist und wir bieten dir den Vertrag eines großartigen Spielers an'."

Frey blieb schließlich in Florenz, blieb noch bis 2011, ehe er nach einer Station in Genua 2015 beim türkischen Klub Bursaspor seine Karriere beendete.

Sollte Frey Kahn-Nachfolger werden?

Eine der angesprochenen Anfrage für den Torhüter aus München könnte aus dem Jahr 2009 stammen. Es war das Jahr nach dem Rücktritt von Oliver Kahn, Michael Rensing hatte dessen Erbe angetreten.

Damals wurde Frey öffentlich beim deutschen Rekordmeister gehandelt, nachdem sich Landsmann Franck Ribéry für ihn stark gemacht und nach Freys Aussage per SMS von einem Wechsel nach München zu überzeugen versucht hatte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Als Maradona die Bayern anführte
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Streichs Dilemma mit Freiburg
  • Fussball
    3
    Fussball
    Maradona wollte Gaudinos Trikot
  • Basketball / easycredit BBL
    4
    Basketball / easycredit BBL
    Unfall schockte Basketball
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was Flick bei Bayern rasend macht

Damals dementierten die Bayern in Person von Uli Hoeneß aber jegliches Interesse.

Ob an der Sache doch mehr dran war, als der damalige Bayern-Manager zugeben wollte?