Lesedauer: 5 Minuten

Wegen der Coronakrise ruht der Spielbetrieb in den europäischen Top-Ligen. Doch auf dem Transfermarkt jagt ein heißes Gerücht das nächste. Ein Überblick.

Anzeige

Die Coronakrise legt den Fußball lahm. Die europäischen Top-Ligen sind vorerst unterbrochen.

Doch auf dem Transfermarkt werden bereits einige große Namen für das bevorstehende Transferfenster gehandelt.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Goretzka, Kimmich und Can am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

SPORT1 liefert einen Überblick über die heißesten Transfer-Gerüchte der Top-5-Ligen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Stimmen: Goretzka foppt Lewandowski
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Messi führt Barca ins Viertelfinale
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Hilft Ferrari Vettel wirklich noch?
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Can und Ex-Bayern liken Sarri-Aus
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Lewy-Gala, Perisic stark

- Premier League

LEROY SANÉ: Bayern hat immer noch großes Interesse am deutschen Flügelflitzer. Dazu gab es Pläne eines spektakulären Tauschgeschäfts mit David Alaba. Doch auch wenn dieser Deal letztlich platzte, ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. (Zum Bericht)

PAUL POGBA: Juventus Turin bietet den Red Devils angeblich 50 bis 60 Millionen Euro sowie Paulo Dybala oder Miralem Pjanic für den Weltmeister, berichtet Tuttosport. Allerdings ist Real Madrid auch noch in der Verlosung, da der Franzose Zinédine Zidanes Wunschspieler ist und bleibt.

SADIO MANÉ: Ex-Liverpool-Profi Mohamed Sissoko rechnet mit einem Wechsel von Sadio Mané zu Real Madrid. "Er verkörpert die Eigenschaften, die Zidane verlangt. Er schätzt ihn sehr", wurde Sissoko vom italienischen Portal Europa Calcio zitiert. Günstig wird der Mané aber nicht zu haben sein. 

- Serie A

LAUTARO MARTÍNEZ: Inter Mailand droht ein Abgang seines Top-Stürmers, da der Argentinier eine feste Ausstiegsklausel von 111 Millionen Euro hat, die Barcelona im Sommer laut diversen Medienberichten bereit gewesen ist zu ziehen. Nun könnte aber das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung machen. 

GIANLUIGI DONNARUMMA: 80-Millionen-Flop Kepa sitzt beim FC Chelsea nur noch auf der Bank. Die Blues suchen eine neue Nummer eins. Der italienische Nationaltorwart wird genauso wie Manuel Neuer an der Stamford Bridge gehandelt. 

- La Liga

MARC-ANDRÉ TER STEGEN: Die Katalanen wollen mit dem deutschen Keeper verlängern, doch die Gespräche brachten noch keine Einigung. Ein wildes Bayern-Gerücht machte dann auch noch die Runde. Doch allem Anschein geht es nur darum, dass der 27-Jährige zu den Top-Verdienern in Barcelona aufschließen will.

MARCELO: Seinen Stammplatz hat der Linksverteidiger bei Real Madrid an Ferland Mendy verloren. Kein Wunder also, dass sein bester Kumpel, Cristiano Ronaldo, den Brasilianer nach Turin lockt. Juve bietet ihm angeblich einen Vier-Jahres-Vertrag an. Kein schlechtes Argument.

ARTURO VIDAL: Barca soll laut italienischen Medienberichten Inter für Lautaro Martínez auch fünf Spieler als Tauschobjekte angeboten haben: Dabei handelt es sich um den Chilenen sowie Arthur, Jean-Clair Todibo, Carles Alená und Nelson Semedo. Ob die Mailänder anbeißen, ist fraglich.

FERRAN TORRES: Nach SPORT1-Informationen hat Liverpool ein Auge auf den 20 Jahren alten Flügelflitzer geworfen. Gespräche zwischen beiden Seiten wurden bereits geführt. Der FC Valencia fordert angeblich 30 Millionen Euro. (Zum Bericht)

GARETH BALE: Um teure Verstärkungen an Land zu ziehen, will Real Madrid laut AS den Kader ausmisten. Verkaufskandidaten sind der Waliser, James Rodríguez, Lucas Vazquez, Luka Modric und auch Luka Jovic.

- Ligue 1

KYLIAN MBAPPÉ: Real Madrid träumt schon lange vom französischen Weltmeister. Doch ohne Transfer-Einnahmen können sich die Königlichen den PSG-Youngster wohl kaum leisten. Dennoch hält sich dieses Gerücht in den spanischen Medien hartnäckig. 

NEYMAR: Paris Saint-German soll Barcelona wohl einen Preisnachlass gewährt und den Brasilianer für 150 Millionen Euro angeboten haben. Blöd nur, dass die Katalanen noch nicht entschieden haben, ob sie Neymar oder Lautaro Martínez verpflichten wollen.

- Bundesliga

KAI HAVERTZ: Bayer Leverkusen erhofft sich eine Ablöse zwischen 100 und 125 Millionen Euro. Fraglich aber, ob der FC Bayern, Real Madrid oder der FC Barcelona in der Coronakrise noch so tief in die Taschen greifen können und wollen. (Zum Bericht

JADON SANCHO: Borussia Dortmund rechnet im Falle eines Abgangs mit einer Ablösesumme über 110 Millionen Euro. ManUnited lockt den 20-Jährigen mit der legendären Trikotnummer 7, die auch David Beckham, Eric Cantona, George Best und Cristiano Ronaldo bei den Red Devils trugen. Liverpool und Chelsea sollen ebenfalls Interesse haben. (Zum Bericht)

PHILIPPE COUTINHO: Der FC Bayern wird die Kaufoption von 125 Millionen Euro wohl nicht ziehen. Barca will den Brasilianer aber auch nicht zurück, weshalb eine Rückkehr in die Premier League am wahrscheinlichsten ist - Tottenham und Arsenal sind offenbar die besten Optionen. (Zum Bericht)

MARIO GÖTZE: Der Abgang beim BVB im Sommer zeichnet sich immer mehr ab. Der WM-Held träumt von der Serie A - der AC Milan und Inter Mailand sind wohl interessiert, aber auch die Premier League ist als Ziel möglich. (Zum Bericht)

MANUEL NEUER: Der Rekordmeister und sein Kapitän können sich bislang nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Zudem spielt auch der Transfer von Alexander Nübel keine unwichtige Rolle. Der FC Chelsea soll bereits in Lauerstellung sein. (Zum Bericht)

ALASSANE PLÉA: Gladbach lehnte laut Sportdirektor Max Eberl im Winter ein Angebot von Barca ab. Ein Abgang des französischen Top-Torjägers könnte im Sommer erneut ein Thema werden. (Zum Bericht)

ERLING HAALAND: Dortmunds Sturm-Juwel ist das Transferziel Nummer eins von Real Madrid für den Sommer - obwohl dessen Berater Mino Raiola erst kürzlich verkündete, dass ein Wechsel nach der Saison für den 19-Jährigen noch zu früh käme. (Zum Bericht)

DAVID ALABA: Bayern will den Vertrag mit dem österreichischen Nationalspieler verlängern. Ein Tauschgeschäft mit Leroy Sané von ManCity scheiterte offenbar an Alabas Veto. Karl-Heinz Rummenigge bezeichnet das Gerücht nur als "Grimms Märchen". Es bleibt spannend. (Zum Bericht)