Jadon Sancho spielt seit 2017 bei Borussia Dortmund
Jadon Sancho spielt seit 2017 bei Borussia Dortmund © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Englischen Medienberichten zufolge soll BVB-Star Jadon Sancho eine Wechselfreigabe im Sommer erhalten. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke bezieht Stellung.

Anzeige

Wie wichtig Jadon Sancho für Borussia Dortmund ist, zeigte der 19-Jährige am Samstag beim 1:0-Sieg gegen Freiburg mal wieder, als er den einzigen Treffer der Partie markierte.

29 Torbeteiligungen hat der Youngster mittlerweile auf dem Konto - klar, dass längst die Top-Teams Europas auf Sancho scharf sind. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Watzke: Sancho-Verbleib "keine Frage des Geldes"

Obwohl der Teenager keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2022 laufenden Vertrag beim BVB hat, gilt es als möglich, dass Sancho die Borussia am Saisonende verlässt.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will den englischen Youngster jedoch unter allen Umständen halten. "Es ist keine Frage des Geldes. Wir haben genug Geld. Wir wollen Titel holen. Dieses Team hat viel mehr Potenzial mit Jadon als ohne Jadon", sagte Watzke im Gespräch mit BBC Sport.

"Meiner Meinung nach will er nicht gehen. Ich denke, er hat das Gefühl, dass der Verein eine gute Zukunft hat", ergänzte Watzke und betonte, dass ein "vertrauliches Verhältnis" zwischen dem Verein, Sancho und dessen Berater bestehen würde. Sancho sei in Dortmund "sehr glücklich".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

Englische Medien handeln Sancho bei ManUnited

Damit widersprach Watzke auch Gerüchten aus England, wonach der BVB bereit sein soll, Sancho im Sommer zu verkaufen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Einem Bericht des Telegraph zufolge soll sich Manchester United im Werben um den englischen Nationalspieler in der Pole Position befinden, der FC Chelsea, der FC Liverpool und PSG jedoch ebenfalls um Sancho buhlen.

Nach SPORT1-Informationen liegt momentan nur loses Interesse diverser Vereine vor, aber noch kein konkretes Angebot.