Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern will Jérôme Boateng offenbar mit einem Leipziger ersetzen. Allerdings könnte die Höhe der Ausstiegsklausel zum Problem werden.

Anzeige

Wechselt im Sommer ein weiterer Franzose zum FC Bayern?

Wie France Football berichtet, soll Dayot Upamecano auf der Wunschliste der Münchner weit oben stehen.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der 21-Jährige von RB Leipzig beeindruckte vor zwei Wochen beim 0:0 in München. Ex-Präsident Uli Hoeneß soll vom Innenverteidiger bereits ein Fan gewesen sein, als dieser noch bei Valenciennes in der 2. Liga Frankreichs spielte.

Upamecano vor Abschied aus Leipzig

Upamecano steht noch bis 2021 in Leipzig unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel soll 60 Millionen Euro betragen. Nach SPORT1-Informationen wird der Franzose Leipzig im Sommer auf jeden Fall verlassen, er ist in München ein Thema. Allerdings sind 60 Millionen Euro viel Geld für den Abwehrspieler, zumal Bayern mit David Alaba, Niklas Süle und Upamecanos Landsmännern Benjamin Pavard sowie Lucas Hernández bereits vier Innenverteidiger im Kader hat.

Upamecano soll Jérôme Boateng ersetzen, der die Münchner im Sommer vermutlich verlassen wird. Der Youngster wechselte 2017 für zehn Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Leipzig, dort absolvierte er bislang exakt 100 Pflichtspiele.