David Beckham ist Mitbesitzer von Inter Miami
David Beckham ist Mitbesitzer von Inter Miami © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

David Beckham hat mit Inter Miami große Pläne. Der Eigner des neuen MLS-Teams kann sich gut vorstellen, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in die USA zu holen.

Anzeige

David Beckhams Inter Miami startet am Sonntag in seine allererste MLS-Saison.

Große Namen sucht man im Kader des MLS-Teams noch vergeblich, künftig könnten sich allerdings einige Weltstars dort tummeln. Zuletzt gab es Gerüchte, dass sowohl Lionel Messi (FC Barcelona) als auch Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) nach Miami wechseln könnten.

Anzeige

"Jedes Team der Welt hätte Messi und Ronaldo gern in ihren Teams. Aber wir haben immer gesagt, dass wir anders als jedes andere Team sind, was sicherlich auch jeder Teambesitzer der Welt sagen würde", meinte Miami-Eigner Beckham. "Das wollen wir schaffen und wenn wir die Möglichkeit haben, Spieler mit großem Namen zu verpflichten, dann ist das großartig. Wir sind glücklich, dass wir eine Besitzergruppe haben, die diese Vision hat und die Erfolg haben will und die wettbewerbsfähig sein will mit den besten Spielern."

Inter Miami startet in MLS-Saison

Der 44-Jährige ist mit dem aktuellen Kader Inter Miamis zufrieden. "Wir glauben an unseren Kader und sind wirklich glücklich mit den Spielern, die wir haben. Aber wir haben auch darüber gesprochen, dass wir, wenn wir die Möglichkeit haben, große Namen aus Europa zu verpflichten, das machen werden."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beckhams Engagement in Miami ist langfristig angelegt. "Ich will eine Tradition kreieren, zu der meine Kinder in 20 Jahren sagen können: Mein Vater hat diesen Klub aufgebaut."

Meistgelesene Artikel

Inter Miami startet am Sonntagabend (23.30 Uhr) bei Los Angeles FC in die MLS-Saison.