Achraf Hakimi (r.) ist noch bis Sommer von Real Madrid an den BVB ausgeliehen
Achraf Hakimi (r.) ist noch bis Sommer von Real Madrid an den BVB ausgeliehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern nimmt auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger offenbar einen BVB-Star ins Visier. Dieser soll noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen haben.

Anzeige

Der FC Bayern hat auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger offenbar Achraf Hakimi ins Visier genommen.

Der noch bis zum Sommer von Borussia Dortmund ausgeliehene Marokkaner steht bis 2022 bei Real Madrid unter Vertrag. Bayern habe laut Marca bei den Madrilenen nachgefragt, was deren Pläne mit dem Nationalspieler in der kommenden Saison seien. Dem Bericht zufolge haben weder die Königlichen noch Hakimi selbst eine Entscheidung getroffen, wie es im Sommer weiter geht.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der 21-Jährige hat sich in dieser Saison einen Stammplatz beim BVB gesichert und vor allem in der Champions League mit vier Toren in sechs Spielen überzeugt. In der Bundesliga hat Hakimi in der Hinrunde schon zwei Tore und sechs Assists gesammelt.

Hakimi droht bei Real starke Konkurrenz

Laut Marca soll auch die Vielseitigkeit Hakimis ein Grund für das Münchner Interesse sein. Hakimi ist sowohl als Rechtsverteidiger als auch im rechten Mittelfeld erprobt, für das marokkanische Nationalteam kommt er regelmäßig als Linksverteidiger zum Einsatz.

Während Hakimi bei Real mit Daniel Carvajal hochkarätige Konkurrenz erwarten würde, ist die Situation beim FCB unkomplizierter. Nach Joshua Kimmichs Versetzung ins Mittelfeld spielt meist Benjamin Pavard auf der Rechtsverteidiger-Position, der Franzose kann aber auch innen spielen.

Auch Klostermann im Gespräch

"Ein Rechtsverteidiger ist wichtig, da wir dann Benji (Pavard, d. Red.) in die Mitte ziehen könnten. Das würde uns mehr Optionen bieten", hatte FCB-Coach Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Sonntag seinen Wunsch nach einer Verstärkung erklärt.

Zuletzt wurde auch RB Leipzigs Lukas Klostermann als möglicher Zugang gehandelt. Sowohl Klostermann als auch Hakimi wären aber erst im Sommer verfügbar, Flick hätte allerdings bereits im Winter gern Verstärkung. Eine kurzfristige Verstärkung wäre dagegen Joao Cancelo, der Portugiese von Manchester City war als Winter-Neuzugang im Gespräch.