Lesedauer: 2 Minuten

München - Zlatan Ibrahimovic wechselt nach Italien. Der Schwede schließt sich im Spätherbst seiner Karriere einem Ex-Klub an.

Anzeige

Die Rückkehr des schwedischen Superstars Zlatan Ibrahimovic zum italienischen Fußball-Renommierklub AC Mailand ist perfekt.

Die Lombarden bestätigten die Verpflichtung des 38 Jahre alten Torjägers am Freitag. Ibrahimovic erhält einen Vertrag bis Saisonende mit einer Option zur Verlängerung bis 2021.

Anzeige

Ibrahimovic, der im vergangenen Monat seinen Abschied vom US-Klub Los Angeles Galaxy verkündet hatte, war 2012 von den Rossoneri zum französischen Spitzenverein Paris St. Germain gewechselt. Mit dem exzentrischen Angreifer hatte Milan ein Jahr zuvor seinen bislang letzten Meistertitel in der Serie A gefeiert.

In der Serie A lief er außerdem für den Stadtrivalen Inter Mailand (2006-2009) und Rekordmeister Juventus Turin (2004-2006) auf. Zuletzt hatte Ibrahimovic bei Los Angeles Galaxy gespielt, sein Vertrag bei dem MLS-Klub läuft aber zum Jahreswechsel aus.

Ibrahimovic noch im Dezember im Mannschaftstraining

Für sein Comeback bei Milan, das kurz vor Ende der Hinrunde auf Platz elf im grauen Mittelmaß der italienischen Serie A versunken ist, kassiert Ibrahimovic angeblich drei Millionen Euro. Seine Weiterverpflichtung ist offenbar von der Anzahl seiner Einsätze und Tore abhängig.

Jetzt das aktuelle Trikot des AC Milan bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ibrahimovic selbst scheint nur so vor Eifer zu sprühen, wieder im Trikot der Rossoneri aufzulaufen. "Zurück in der Stadt, die ich liebe, werde ich dafür kämpfen, die Saison zu einem Erfolg zu machen", verspricht der Schwede vollen Einsatz.

Auf Twitter postete er ein Bild von sich im göttlichen Outfit und beim Armdrücken mit dem Teufel. "Selber Zlatan. Anderer Teufel", schrieb er dazu teilte dem AC Mailand mit, angekommen zu sein.

Bereits zum Mailänder Trainingsstart nach der kurzen Winterpause am Montag (30. Dezember) wird der Hüne zum Kader von Trainer Stefano Pioli stoßen. Sein Comeback im Milan-Trikot könnte im ersten Spiel des neuen Jahres am 6. Januar gegen Sampdoria Genua steigen.