Lesedauer: 2 Minuten

München - Salzburgs Sportchef bestätigt den Besuch von Erling Braut Haaland beim BVB. Allerdings schaut der Shootingstar auch bei einem anderen Bundesliga-Klub vorbei.

Anzeige

Der umworbene norwegische Shootingstar Braut Erling Haaland von Red Bull Salzburg steht offenbar vor einem Wechsel in die Bundesliga.

Salzburgs Sportchef Christoph Freund bestätigte am Donnerstag diverse Medienberichte, wonach der 19-Jährige am Mittwoch bereits zu Gesprächen in Dortmund weilte - und verriet obendrein, dass Haaland auch in Leipzig zu Gast war.

Anzeige

"Wir sind in alle Gespräche involviert. Wir wussten natürlich auch, dass Haaland am Mittwoch zu Gesprächen in Leipzig und Dortmund war", sagte Freund und betonte: "Alle in Salzburg wollen das Beste für ihn."

BVB-Sportdirektor Zorc schweigt zu Haaland

Offenbar ist das Lager des Sturmjuwels der Meinung, dass "das Beste" für Haaland vorerst ein Wechsel in die Bundesliga wäre - und nicht in die englische Premier League, wo unter anderem Manchester United Interesse signalisiert haben soll.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

BVB-Sportdirektor Michael Zorc wollte einmal mehr nichts zum Thema Haaland sagen. "Weder zu dieser noch zu anderen Personalien werde ich mich äußern", erklärte Zorc auf der Spieltags-Pressekonferenz der Dortmunder: "Der Fokus liegt auf unserem Spiel in Mainz, zu allem anderen gibt es keinen Kommentar."

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Schuberts bitterer Abend
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Gladbach: Feierbefehl von Rose
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Leipzig-Pleite stachelte Bayern an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nagelsmann mit heftiger Kritik
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    EM-Fazit zur deutschen Mannschaft

Haaland hatte in den vergangenen Monaten mit seiner sensationellen Torquote europaweit für Aufsehen gesorgt: In 22 Pflichtspielen traf er bisher 28 Mal, unter anderem acht Mal in sechs Champions-League-Partien.