Leroy Sane (r.) Manchester City wechselte vom FC Schalke 04 zu Manchester City
Nathaniel Philips kam bisher nur für die U23 des FC Liverpool zum Einsatz. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der VfB Stuttgart verstärkt sich für die bereits laufende Saison und reagiert damit auf die Verletzung von Marcin Kaminski. Ein Liverpool-Talent soll helfen.

Anzeige

Der VfB Stuttgart hat auf die Verletzung von Innenverteidiger Marcin Kaminski reagiert und einen Verteidiger des FC Liverpool ausgeliehen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nathaniel Philips verstärkt die Schwaben-Defensive demnach in der neuen Saison. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zeigt sich zufrieden mit dem Transfer: "Mit Nathaniel Phillips verpflichten wir einen jungen englischen Innenverteidiger, der schon in der vergangenen Saison vor dem Sprung in die Profimannschaft des FC Liverpool stand."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Schlägt nun Tolissos Stunde?
  • Int. Fussball / LaLiga
    2
    Int. Fussball / LaLiga
    Die bemerkenswerte Coutinho-Wende
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Der unterschätzte BVB-Star
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge: Andere Pläne mit Davies
  • Fussball / Europa League
    5
    Fussball / Europa League
    Kurioser Abbruch in EL-Quali

Der 22-Jährige hatte den Sprung zu Jürgen Klopp in den Profikader der Reds bisher nicht geschafft und kam ausschließlich für die U23 zum Einsatz. In Stuttgart soll er nun mehr Spielzeit bekommen: "Wir sind davon überzeugt, dass er alle Voraussetzungen mitbringt, um nach der Verletzung von Marcin Kaminski schnell ein wichtiger Faktor auf der Innenverteidiger-Position zu werden", so Mislintat.