Lesedauer: 2 Minuten

Callum Hudson-Odoi hat angeblich ein neues Vertragsangebot vom FC Chelsea vorliegen. Die Laufzeit und das Gehalt sollen es dabei in sich haben.

Anzeige

War's das jetzt für den FC Bayern? Callum Hudson-Odoi hat offenbar einen neuen Monster-Vertrag aus London vor sich liegen.

So bietet der FC Chelsea dem vom deutschen Rekordmeister umworbenen Youngster einen neuen Fünfjahresvertrag. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Ist Coutinhos Verbleib realistisch?
  • Int. Fußball / Premier League
    2
    Int. Fußball / Premier League
    Klopp verneigt sich vor Spielern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Favre: So soll BVB-Stürmer aussehen
  • Int. Fußball
    4
    Int. Fußball
    Van Marwijk gefeuert - Wilmots geht
  • Mehr Sport
    5
    Mehr Sport
    Milliarden-Projekt für Sport in Wüste

Dieser soll dem 18-Jährigen nach Informationen der Daily Mail 100.000 Pfund in der Woche bringen. Umgerechnet wären das gut 5,3 Millionen Euro im Jahr. Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2020. 

Callum Hudson-Odoi: Chelsea bietet Fünfjahresvertrag 

Die Bayern hatten bereits im Januar versucht, Hudson-Odoi an die Säbener Straße zu holen. Er war der erklärte Wunschspieler von FCB-Manager Hasan Salihamidzic. Damals scheiterte der Deal am Veto der Blues. 

Nach der Verpflichtung von Frank Lampard als neuen Chelsea-Coach waren die Aktien der Bayern ohnehin gesunken, weil Lampard auf den Youngster setzten will.     

Nun scheint sich der der englische Nationalspieler, der aktuell noch an einem Achillessehnenriss laboriert, offenbar zu einer Vertragsverlängerung an der Stamford Bridge entschlossen zu haben.