Andre Schürrle bei Fulham FC v Leicester City - Premier League
Andre Schürrle bei Fulham FC v Leicester City - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der vom BVB freigestellte André Schürrle steht vor einem Wechsel nach Russland. Ein Leihgeschäft mit Kaufoption steht im Raum, dazu will der Klub das Gehalt übernehmen.

Anzeige

Der vom BVB freigestellte André Schürrle steht laut dem russischen Internetportal championat.com vor dem Absprung zu Spartak Moskau.

Nach SPORT1-Informationen laufen aktuell entsprechende Verhandlungen, eine Entscheidung steht noch aus.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Die Rede ist von einem Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption über 8 Millionen Euro, zudem soll der Klub Schürrles Gehalt komplett übernehmen, das laut einem Bild-Bericht beim BVB bei rund 7 Millionen Euro brutto liegt.

Schürrle war vergangene Saison an den FC Fulham ausgeliehen, konnte dort den Abstieg aus der Premier League nicht verhindern. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2021, doch dort zählt er zu den Spielern, die noch in dieser Transferperiode abgegeben werden sollen.

Selbst wenn Schürrle in Moskau überzeugt und Spartak die Kaufoption von 8 Millionen Euro zieht, würde der BVB noch immer ein Transferminus von 22 Millionen Euro machen ...