Neven Subotic spielt derzeit bei AS Saint-Etienne in Frankreich
Neven Subotic spielt derzeit bei AS Saint-Etienne in Frankreich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Neven Subotic könnte AS Saint-Etienne bereits im Sommer verlassen, eine Rückkehr in die Bundesliga ist möglich. Der Innenverteidiger ist endlich verletzungsfrei.

Anzeige

Neven Subotic könnte in der kommenden Saison wieder in der Bundesliga spielen.

"Die Bundesliga ist zusammen mit der Premier League gegenüber den anderen Ligen klar favorisiert. Doch auch ein Engagement in Spanien und Italien ist eine Option", sagte Berater Frieder Gamm bei fussballtransfers.com.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Leroy Sané spielt seit 2016 bei Manchester City
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Leroy Sané ist nur noch zweite Wahl
  • Sebastian Rode
    2
    Fussball / Europa League
    Rode: Frankfurts Schlüsselfigur
  • Lars Sullivan könnte bei WWE schon bald ins Titelrennen eingreifen
    3
    Kampfsport / Wrestling
    Die Folgen des WWE-Drafts
  • Werder Bremen steht bei den Fans wieder hoch im Kurs
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Euphorie elektrisiert Bremen
  • Die Fans des FC Liverpool zahlen 88 Euro statt 119 Euro für ein Ticket in Barcelona
    5
    Fussball / Champions League
    Reds reagieren auf Barca-Wucher

Subotic-Vertrag endet im Juni

Der Innenverteidiger spielt derzeit bei AS Saint-Etienne in der Ligue 1, sein Vertrag endet im Juni. "Wir führen aktuell Gespräche mit Saint-Etienne. Noch konnte keine Einigung erzielt werden. Aber wir sind ja noch nicht in Eile", ergänzte der Agent.

Der Serbe ist nach zahlreichen Verletzungen wieder gut in Form und unumstrittener Stammspieler bei Saint-Etienne. In dieser Saison absolvierte der 30-Jährige bereits 25 Pflichtspiele.

DAZN gratis testen und die internationalen Top-Ligen live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der frühere Dortmunder will seine Karriere auf jeden Fall in einer der Topligen fortsetzen. "Neven fühlt sich topfit und ist weiterhin hungrig. Er will sich auf dem höchsten Niveau messen. Ein Wechsel in eine Liga wie die MLS, die russische Liga oder eine arabische Liga kommt für uns nicht in Frage", erklärte Gamm.