Stürmt Timo Werner in der kommenden Saison für das Team von Niko Kovac?
Stürmt Timo Werner in der kommenden Saison für das Team von Niko Kovac (l.)? © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

RB Leipzig soll vom FC Bayern 60 Millionen Euro für Timo Werner fordern und dem Nationalspieler in einem bestimmten Fall sogar mit der Tribüne drohen.

Anzeige

Timo Werner zum FC Bayern - dieser potenzielle Wechsel scheint immer konkretere Formen anzunehmen. Die entscheidende Frage ist vor allem: wann?

Der deutsche Nationalstürmer hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis 2020, demzufolge könnten die Sachsen nur noch in diesem Sommer eine akzeptable Ablösesumme kassieren.

Anzeige

Seit Weihnachten soll der 22-Jährige eine RB-Offerte für eine langfristige Vertragsverlängerung vorliegen haben. Doch die Tendenz geht offenbar in die Richtung, dass Werner Leipzig verlassen wird.

Nachdem die Sport Bild berichtet hatte, dass sich Werner-Berater Karlheinz Förster und die Bayern auf einen Wechsel verständigt hätten, erklärte der ehemalige Nationalspieler nun bei der dpa, es gebe "derzeit sehr viele Spekulationen, an denen ich mich aber nicht beteilige".

Fordert RB 60 Millionen für Werner?

Die Bild wiederum meldete, dass RB mit einer Forderung von 60 Millionen Euro in den Transferpoker einsteigen und sich maximal auf 40 Millionen Euro drücken lassen würde.

Meistgelesene Artikel

"Wir haben eine klare Vereinbarung mit seinem Berater (dass Werner diesen Sommer verlängert oder wechselt, Anm. d. Red.). Wir halten uns an die Absprachen", erklärte Leipzig-Boss Oliver Mintzlaff in der Bild.

Offenbar ließen die Sachsen Förster wissen, dass RB - sollte es zu keiner Einigung kommen - im Sommer einen neuen Stürmer holen und Werner notfalls ein Jahr lang auf die Tribüne setzen werde.

Ein Szenario, das aus aktueller Sicht noch sehr unwahrscheinlich scheint...