Florentino Luis soll im Spiel gegen Galatasaray vom BVB beobachtet worden sein
Florentino Luis soll im Spiel gegen Galatasaray vom BVB beobachtet worden sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Toipklub aus England ist offenbar hinter Jadon Sancho her. Der BVB soll bereits eine Schmerzgrenze genannt haben.

Anzeige

In der aktuellen Saison glänzt Jadon Sancho mit beeindruckenden Leistungen. In 29 Pflichtspielen für den BVB erzielte er acht Tore und bereitete 13 weitere vor.

Laut einem Bericht der englischen Zeitung Sun zeigt Manchester United nun Interesse an einer Verpflichtung des Shootingstars.

Anzeige

Demnach soll der Premier-League-Klub ein Angebot in Höhe von rund 80 Millionen Euro planen - diese Schmerzgrenze soll der BVB den United-Verantwortlichen mitgeteilt haben.

Sancho war im August 2017 für 7,8 Millionen Euro von Uniteds Stadtrivalen Manchester City nach Dortmund gewechselt und besitzt dort noch einen Vertrag bis 2022.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Bereits Anfang Februar war in England über ein Interesse der Red Devils an Sancho berichtet worden - dass der BVB seinen Youngster im Sommer vorzeitig ziehen lässt, erscheint allerdings fraglich. 

Sportdirektor Michael Zorc betonte zuletzt, Sancho werde definitiv auch kommende Saison noch in Dortmund spielen.