Aaron Wan-Bissaka kommt aus der Jugend von Crystal Palace, wurde 2016 Profi
Aaron Wan-Bissaka kommt aus der Jugend von Crystal Palace, wurde 2016 Profi © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund bastelt schon fleißig am Kader für die nächste Saison. Ein Rechtsverteidiger aus England soll ganz oben auf dem Zettel stehen.

Anzeige

Aaron Wan-Bissaka von Crystal Palace steht laut der britischen Boulevardzeitung The Sun auf dem Wunschzettel von Borussia Dortmund. Der Rechtsverteidiger ist derzeit Stammspieler beim Erstligisten, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Angeblich fordert der Klub, bei dem auch der Ex-Schalker Max Meyer angestellt ist, 40 Millionen Euro für den 21-Jährigen. Wan-Bissaka, der 25 Saisonspiele auf dem Buckel hat, ist allerdings nicht vergleichbar mit Achraf Hakimi - zumindest was die Torgefahr angeht.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Thomas Doll
    1
    Fussball / Bundesliga
    Mega-Blamage: Doll stocksauer
  • Los Angeles Lakers v Dallas Mavericks Kobe Bryant hätte Dirk Nowitzki gerne im Lakers-Trikot gesehen
    2
    US-Sport / NBA
    Bryant wollte Nowitzki zu L.A. holen
  • Kingsley Coman ist einer der großen Hoffnungsträger des FC Bayern
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wie Hoeneß Coman mit Keksen half
  • Was darf ein Fußballprofi selbst bestimmen? Welche Rechte tritt er ab? SPORT1 klärt auf
    4
    Fußball
    Die Rechte eines Fußballprofis
  • 5
    Wintersport / Skifliegen
    Eisenbichler fliegt zum Weltcupsieg

Während die Leihgabe von Real Madrid schon drei Pflichtspiel-Tore für den BVB erzielt hat, ist das Statistikblatt bei Wan-Bissaka in dieser Kategorie leer. Hakimi steht noch bis zum Sommer 2020 bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE