Sandro Wagner (l.) wechselte im Januar 2018 von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern
Sandro Wagner (l.) wechselte im Januar 2018 von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Sandro Wagner verlässt den FC Bayern angeblich noch im Winter. Den zuletzt kaum berücksichtigten Stürmer soll es zu einem deutschen Trainer nach China ziehen.

Anzeige

Es wäre ein überraschender Transfer-Hammer kurz vor dem Ende der Wechselfrist: Sandro Wagner soll unmittelbar vor einem Wechsel vom FC Bayern München nach China stehen.

Der 31 Jahre alte Stürmer, der am Montag beim öffentlichen Training gefehlt hatte, wechselt nach tz-Informationen offenbar zu Tianjin Teda.

Anzeige

Wie die Bild meldet, bietet der Klub dem 31-Jährigen einen Zweijahresvertrag bis Ende 2020 mit 15 Millionen Euro netto und den Bayern rund fünf Millionen Euro Ablöse.

Der chinesische Verein wird vom früheren deutschen Nationalspieler Uli Stielike trainiert. Auch Felix Bastians, der früher mit Wagner bei Hertha BSC zusammengespielt hatte, steht bei Tianjin Teda unter Vertrag.

Sandro Wagner unter Niko Kovac meist nur Ersatz

Wagner hatte im Dezember 2017 einen Vertrag bis 2020 bei den Bayern unterzeichnet, war in dieser Saison unter Niko Kovac aber kaum zum Einsatz gekommen.

Insgesamt kommt der achtmalige Nationalspieler in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend auf gerade einmal zwölf Pflichtspieleinsätze, dabei gelang ihm nur im DFB-Pokal bei Regionalligist SV Rödinghausen ein Treffer.