Jonathas (l.) kam 2017 von Rubin Kasan zu Hannover 96
Jonathas (l.) kam 2017 von Rubin Kasan zu Hannover 96 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Hannover 96 reagiert auf den langfristigen Ausfall von Niclas Füllkrug. Die Leihe von Rekordeinkauf Jonathas an Corinthians Sao Paulo wird vorzeitig beendet.

Anzeige

Hannover 96 hat für den Kampf gegen den Abstieg aus der Bundesliga seinen Rekordeinkauf Jonathas zurückgeholt.

Der 29-jährige Brasilianer bestand am Freitagvormittag den obligatorischen Medizincheck und schließt sich mit sofortiger Wirkung nach einem halben Jahr bei den Corinthians Sao Paulo wieder dem Tabellenvorletzten an, wie der Klub mitteilte.

Anzeige

96 reagierte damit auf den langfristigen Ausfall seines Top-Stürmers Niclas Füllkrug, der wegen eines Knorpelschadens im rechten Knie in dieser Saison nicht mehr spielen kann.

"Jonathas hat uns das klare Signal gesendet, dass er sehr gerne zu 96 zurückkommen würde. Diese Chance haben wir genutzt, da er im Sommer ohnehin zu uns zurückgekehrt wäre", sagte Manager Horst Heldt: "Johnny hat bewiesen, welche Qualitäten er als Stürmer hat."

Jonathas gegen Bremen wohl noch Zuschauer

Dass Trainer Andre Breitenreiter Jonathas bereits zum Rückrundenstart am Samstag gegen Werder Bremen (15.30 Uhr im LIVETICKER) einsetzen wird, gilt als eher unwahrscheinlich. Am Freitag sollte der Südamerikaner erstmals mit der Mannschaft trainieren.

Vor anderthalb Jahren zahlte Hannover rund zehn Millionen Euro an Rubin Kasan für Jonathas, der Stürmer ist damit weiter der teuerste Einkauf des Klubs und steht noch bis 2020 bei 96 unter Vertrag. In der vergangenen Saison war er auch verletzungsbedingt nur auf zwölf Einsätze gekommen und daraufhin in seine Heimat verliehen worden. Er hatte drei Tore erzielt und drei weitere Treffer vorbereitet.