Javi Martinez hat einen schweren Stand beim FC Bayern unter Niko Kovac
Javi Martinez hat einen schweren Stand beim FC Bayern unter Niko Kovac © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Zukunft von Javi Martinez beim FC Bayern scheint derzeit nicht gesichert. Der ehemalige Klub des Mittelfeldspielers meldet Interesse an.

Anzeige

Javi Martinez kommt derzeit beim FC Bayern nicht mehr so recht zum Zug. In seiner Parade-Rolle als Sechser ist er hinter seinem spanischen Landsmann Thiago und Leon Goretzka angesiedelt, auch der etatmäßige Rechtsverteidiger Joshua Kimmich wurde ihm im Zentrum vor der Abwehr bereits vorgezogen.

Zwar kann Martinez nach wie vor mit Zweikampfstärke punkten, aber in Sachen Spieleröffnung hat das Duo Kimmich/Goretzka ihm inzwischen den Rang abgelaufen. Zum Ende der Hinrunde kam der 30-Jährige wenig bis kaum zum Einsatz.

Anzeige

Seit längerem halten sich die Gerüchte, dass die Münchner über die Saison hinaus nicht mehr mit dem 30-jährigen planen.

Bilbao träumt von Martinez-Rückkehr

Nun hat sich ein erster potenzieller Abnehmer in Stellung gebracht. Es ist Martinez' Ex-Klub Athletic Bilbao. "Wir sind an Javi Martinez interessiert", sagte Sportdirektor Rafael Akorta bei Cadena Ser, nannte im gleichen Satz aber auch noch Ibai, Ander Herrera und Fernado Llorente, die allesamt wie Martinez eine Vergangenheit beim stolzen Klub aus dem Baskenland haben.

"Wir wollen sie alle zurückholen", so Akorta. Ein ziemlich ambitioniertes Unterfangen. Zumal Martinez nach SPORT1-Informationen zumindest im Winter keinen Wechsel plant.