Thorgan Hazards wird mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht
Thorgan Hazards wird mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Mönchengladbach trifft offenbar Vorkehrungen für einen möglichen Abschied von Thorgan Hazard. Ein Talent von Manchester City könnte den Belgier beerben.

Anzeige

Borussia Mönchengladbach rüstet sich angeblich für einen möglichen Abgang von Offensivstar Thorgan Hazard im Sommer.

Bei der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für den Belgier ist laut Informationen der Sport Bild der 18-jährige Rabbi Matondo von Manchester City in den Gladbacher Fokus gerückt. Demnach wollen die Fohlen den Flügelstürmer an den Niederrhein locken.

Anzeige

Als Ablösesumme wären für den Waliser mindestens zehn Millionen Euro fällig. Der Nationalspieler schlug zuletzt eine Verlängerung seines bis 2020 datierten Vertrags bei den Citizens aus und soll einen Wechsel nach Deutschland favorisieren, ganz nach dem Vorbild von Jadon Sancho und Reiss Nelson, die erfolgreich den Weg von der Insel nach Deutschland einschlugen.

Rabbi Matondo (r.) soll bei Borussia Mönchengladbach ganz oben auf der Wunschliste stehen
Rabbi Matondo (r.) soll bei Borussia Mönchengladbach ganz oben auf der Wunschliste stehen © Getty Images

Auch der FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim sollen an Matondo interessiert sein, als Favorit gelten allerdings die Gladbacher.