James Rodriguez ist bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern ausgeliehen
James Rodriguez ist bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern ausgeliehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

James Rodriguez hat beim FC Bayern aktuell einen schweren Stand. Angeblich trifft sich sein Berater Jorge Mendes mit Verantwortlichen von Juventus Turin.

Anzeige

Unter Niko Kovac hat James Rodriguez beim FC Bayern in dieser Saison einen schweren Stand. Aktuell setzt ihn eine Knieverletzung außer Gefecht, aber abgesehen davon kam er längst nicht auf die Einsatzzeiten wie in der Vorsaison.

Bereits Anfang Dezember machte sich der Kolumbianer Gedanken über seine Zukunft. "Wenn ich gehen muss, weil ich nicht spiele, dann gehe ich", sagte James damals am Rande eines Fanclub-Besuchs in Straubing. Führt James' Weg womöglich nach Italien?

Anzeige

Laut Tuttosport soll es am Rande des "Globe Soccer Awards" in Dubai am Mittwoch und Donnerstag zu einem Treffen zwischen James' Berater Jorge Mendes und Fabio Paratici, Sportdirektor von Juventus Turin, kommen. Wie das Blatt weiter schreibt, soll Juve im Rennen um die Dienste des 27-Jährigen in der Pole Position sein.

James ist noch bis Saisonende von Real Madrid an die Bayern ausgeliehen. Der Rekordmeister besitzt eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro.