Jerome Boateng wurde 2014 Weltmeister mit Deutschland
Jerome Boateng wurde 2014 Weltmeister mit Deutschland © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Sommer stand Jerome Boateng beim FC Bayern vor dem Abschied. Auch Jose Mourinho wollte ihn, dessen Boss ließ den Deal aber platzen.

Anzeige

Im Sommer war sein Wechsel eigentlich schon beschlossene Sache!

Paris Saint-Germains Trainer Thomas Tuchel soll heftig um Jerome Boateng gebuhlt haben, aber auch der vor wenigen Tagen entlassene ManUnited-Coach Jose Mourinho hatte mehr als nur ein Auge auf den Abwehrspieler vom FC Bayern München geworfen.

Anzeige

Laut "ESPN" scheiterte ein Transfer zu Manchester United an Ed Woodward. Angesichts der Verletzungshistorie des damals 29-jährigen Innenverteidigers wollte der United-Boss keine 50 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Manchester-Angebot keine Option für Bayern

Am Alternativangebot von Woodward sollen die Bayern "ESPN" zufolge kein Interesse gezeigt haben. Demnach wollten die Engländer den deutschen Nationalspieler zunächst ausleihen, um ihn dann später für eine Ablöse von 25 Millionen Euro fest zu verpflichten.

Nach SPORT1-Info fühlt sich Boateng mittlerweile in München wieder wohl und hat ein gutes Verhältnis zu Trainer Niko Kovac. Auch deshalb kommt für den Verteidiger aktuell kein Wechsel in Frage