Paul Pogba zieht es angeblich zurück zu Juventus Turin. Cristiano Ronaldo soll dabei eine Rolle spielen. Ebenso wie der Bruch mit Jose Mourinho.

von SPORT1

Der Vorhang der Transferperiode ist soeben gefallen, da tauchen schon die ersten heißen Gerüchte zum Winter auf.

Wie Tuttosport pompös vermeldet, will Paul Pogba im Januar zu Juventus Turin zurückkehren. Das italienische Blatt widmet dieser Sache ein ganzes Titelblatt. Auf jenem prangt neben Pogbas auch Cristiano Ronaldos Gesicht.

Tuttosport behauptet, dass der Portugiese ein weiterer Anreiz für Pogba sei, wieder bei Juve zu spielen.

Talfahrt mit ManUnited

Hauptgrund für den angeblichen Wechselwunsch sei aber der entstandene Bruch mit Jose Mourinho ebenso wie die Talfahrt, die Manchester United gegenwärtig in der Premier League durchmacht.

Pogba habe erkannt, dass er in England nicht so glänzen könne wie in Italien.

Gerüchte dieser Art und Form gab es schon zuhauf. Noch ist unklar, wie ernst sie zu nehmen sind und ob Ronaldo tatsächlich eine Rolle im Gesamtdeal spielen könnte.