Paul Pogba wechselte 2016 von Juventus Turin zu Manchester United
Paul Pogba wechselte 2016 von Juventus Turin zu Manchester United © Getty Images

Die Spekulationen um einen Abschied von Paul Pogba von ManUnited reißen nicht ab. Angeblich soll sein Berater Mino Raiola ihm ein Versprechen gegeben haben.

von SPORT1

Das Verhältnis zwischen Paul Pogba und seinem Trainer bei Manchester UnitedJose Mourinho, ist nicht das Beste. Schon seit längerem wird deshalb über einen Abschied des Franzosen spekuliert.

Laut Manchester Evening News hatte der 25-Jährige aber nie vor, länger als drei Jahre in der Premier League zu spielen.

Berater Mino Raiola soll Pogba bereits vor dem Wechsel versprochen haben, ihm nach drei Jahren bei United einen Wechsel in die spanische Liga zu ermöglichen. Dort kämen für den Weltmeister entweder Real Madrid oder der FC Barcelona in Frage. 

Der frühere Juve-Profi trägt seit 2016 das Trikot der Red Devils, nach der laufenden Saison stünde demnach ein Wechsel an. Der Vertrag von Pogba in Manchester läuft aber noch bis 2021.