Hector Herrera (r.) gewann mit Mexiko bei der WM zum Auftakt gegen Deutschland
Hector Herrera (r.) gewann mit Mexiko bei der WM zum Auftakt gegen Deutschland © Getty Images

Real Madrid arbeitet angeblich an einer Neuverpflichtung für den kommenden Sommer. Trainer Julen Lopetegui trifft sich in Porto mit einem früheren Schützling.

von

Real Madrid arbeitet offenbar an einer Verpflichtung von Mittelfeldspieler Hector Herrera.

Die spanische Sportzeitung AS berichtet von einem Treffen von Real-Trainer Julen Lopetegui mit dem 28-jährigen Mexikaner in Porto. Der Vertrag des WM-Teilnehmers beim FC Porto läuft im kommenden Sommer aus, beide Partien konnten sich nicht auf eine Verlängerung einigen.

ANZEIGE: Reduziert! Jetzt Trikots internationaler Top-Vereine kaufen - hier geht's zum Shop

Lopetegui kennt Herrera, der 2013 von CF Pachuca für elf Millionen Euro nach Porto kam, aus seiner Zeit als Trainer des portugiesischen Topklubs.

Im Sommer warb Inter Mailand um Herreras Dienste, Porto bestand allerdings auf die Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro. Aufgrund des auslaufenden Vertrags wäre Herrera im Sommer ablösefrei zu haben.