FBL-ENG-PR-WATFORD-MAN UTD
Weltmeister Pogba ist bei ManUnited nicht mehr glücklich © Getty Images

Manchester - Paul Pogba ist bei ManUnited offenbar nicht mehr glücklich. Auch Argentinien-Angreifer Paulo Dybala ist mit seiner Rolle bei Juventus nicht zufrieden, kommt jetzt der Blockbuster-Tausch?

von

Paulo Dybala und Paul Pogba sind bei ihren jeweiligen Klubs aktuell dem Vernehmen nach nicht gerade glücklich.

Während Dybala bei Juventus Turin nach der Ankunft von Cristiano Ronaldo ins zweite Glied gerückt ist und zuletzt sogar nur noch auf der Bank Platz nehmen musste, werden Weltmeister Pogba Differenzen mit Manchester-United-Coach Jose Mourinho nachgesagt

"Wenn man nicht glücklich ist mit dem, was man macht, dann macht es keinen Sinn, das zu tun. Es macht Sinn etwas zu tun, wenn man das liebt", betonte der französische Nationalspieler.

Spektakulärer Tausch der beiden Superstars?

Wie der Sunday Mirror berichtet, soll Juventus durchaus gesprächsbereit sein, den argentinischen Nationalspieler in einem möglichen Deal zur Verrechnung anzubieten, wenn Pogba im Gegenzug zurück zur alten Dame wechselt.

Der 25-Jährige spielte bereits zwischen 2012 und 2016 für Juve, ehe er für die damalige Weltrekord-Ablöse von 105 Millionen Euro auf die Insel wechselte. Gerüchte um eine Rückkehr hatten sich bereits in der jüngst abgelaufenen Wechsel-Periode hartnäckig gehalten. Und auch das Interesse der Red Devils am Südamerikaner ist nicht neu.

Laut des Berichts könnte der Blockbuster-Deal möglicherweise bereits im Januar-Transferfenster über die Bühne gehen.