Benjamin Pavard hat sich sich zu einem angeblichen Vorvertrag bei FC Bayern geäußert © Getty Images

Benjamin Pavard bleibt bis 2019 beim VfB Stuttgart, so viel steht fest. Nun äußert sich der Weltmeister über einen angeblichen Vorvertrag bein FC Bayern.

von

Die Zukunft von Benjamin Pavard war eines der Topthemen im zurückliegenden Transferfenster. Mehreren Medien zufolge soll der Wechsel des Abwehrspielers vom VfB Stuttgart zum FC Bayern ab Sommer 2019 bereits perfekt sein.

Der Franzose allerdings stellte jetzt klar: "Ich habe nirgendwo unterschrieben."

Er wisse von den Medienberichten, "die sagen, dass ich bei Bayern schon einen Vertrag unterschrieben habe", erklärte der 22-Jährige in L'Equipe: "Doch ich bin in Stuttgart und hier geht es mir gut", fügte der Franzose hinzu.

Nach seiner grandiosen WM, als er völlig überraschend als Stammspieler Weltmeister wurde, war eigentlich damit gerechnet worden, dass Pavard den VfB verlassen würde.

"Ich bin bei einem sehr großen Verein mit fantastischen Fans. Der Verein ist wie eine Familie. Das ist genau das, was ich brauche", begründet Pavard seinen Verbleib in Stuttgart. Der Franzose soll die Schwaben im Sommer 2019 für eine festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro verlassen können.

-----

Lesen Sie auch: 

Kohler: Juves Transfers sollen Bayern ermutigen

Fix! Zu diesem Verein wechselt Yaya Toure