Rodrigo vom FC Valencia kennt Real-Coach Julen Lopetegui aus dessen Zeit als Nationaltrainer Spaniens
Rodrigo vom FC Valencia kennt Real-Coach Julen Lopetegui aus dessen Zeit als Nationaltrainer Spaniens © Getty Images

Julen Lopetegui hat einen ehemaligen Schützling als Stürmer für Real Madrid im Blick. Dieser spielt beim FC Valencia und würde sehr teuer werden.

von Conan Furlong

Schnappen sich die Königlichen doch noch einen Ersatz für Cristiano Ronaldo?

Bei Real Madrid ist die Lücke zwischen Gareth Bale, Marcelo und Co. nach dem Abgang von Ronaldo zu Juventus Turin weiterhin nicht gefüllt worden. Neymar, Kylian Mbappe, Eden Hazard – die großen Namen konnten die Königlichen bisher nicht verpflichten.

Jetzt soll ein Cousin von Bayern Münchens Thiago offensive Abhilfe schaffen. Wie die spanische As berichtet, will der neue Real-Coach Julen Lopetegui sein enges Verhältnis mit Spaniens Stürmer Rodrigo nutzen, um ihn nach Madrid lotsen. Die beiden kennen sich Lopeteguis Zeit als Spaniens Nationaltrainer.

Aktuell steht der Torjäger beim FC Valencia unter Vertrag, für den er gleich im ersten Ligaspiel gegen Atletico Madrid (1:1) traf. 16 Tore und sieben Assists in der vergangenen Saison sind durchaus attraktiv – doch Rodrigo selbst bekräftigte nach dem Atletico-Spiel, dass er bei Valencia bleiben will.

Auch Real hatte zuletzt von einer Verpflichtung Abstand genommen, doch Lopetegui will nicht aufgeben. Sollte Rodrigo doch wechseln wollen, wird er allerdings teuer – Valencias Forderung beträgt gemäß der Ausstiegsklausel in seinem Vertrag 120 Millionen Euro.