Der Last-Minute-Coup von Werder Bremen ist perfekt: Nuri Sahin kommt von Borussia Dortmund an die Weser - behält den BVB aber immer im Herzen.

von SPORT1

Der Transfercoup von Werder Bremen ist perfekt: Nuri Sahin wechselt von Borussia Dortmund an die Weser. Das bestätigten beide Klubs am Freitagnachmittag. Über die Länge seines Vertrags machte Werder keine Angaben. Die Ablösesumme soll bei einer Million Euro liegen.

"Ich möchte mich von ganzem Herzen bei dem Verein und den Fans für die zurückliegenden gemeinsamen Jahre bedanken. Ich gehe nicht ganz, denn Borussia wird immer in meinem Herzen sein", kommentierte Sahin auf der BVB-Homepage seinen Schritt und dankte explizit Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc und Jürgen Klopp, "die mich immer unterstützt und gefördert haben".

Werder reagierte mit der Verpflichtung des 29-Jährigen auf den längeren Ausfall von Mittelfeldspieler Ole Käuper.

"Wir hatten immer betont, dass wir, wenn sich eine interessante Konstellation ergibt, uns damit beschäftigen werden. Dies war so eine Konstellation. Wir sind froh, dass wir einen Spieler von dieser Qualität von Werder überzeugen konnten", sagte Geschäftsführer Frank Baumann.

"Er hat das Potenzial uns noch weiter zu verbessern und ermöglicht uns weitere Optionen. Für die Partie gegen Frankfurt ist er noch keine Option, die Fans werden ihn dann voraussichtlich beim Testspiel in Leer erstmals im Werder-Trikot erleben können", sagte Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Auch Sahin selbst freute sich auf seine neue Aufgabe. "Werder ist ein großer Verein, bei dem man aktuell auch das Gefühl hat, dass hier etwas heranwachsen wird. Ich freue mich darauf, dabei mitwirken zu können."