Laut Niko Kovac kann Sebastian Rudy den FC Bayern verlassen
Laut Niko Kovac kann Sebastian Rudy den FC Bayern verlassen © Imago

Sebastian Rudy kann den FC Bayern verlassen. Sein Trainer Niko Kovac will dem Mittelfeldspieler keine Steine in den Weg legen. Der Weg für einen Wechsel ist frei.

von

Die Zeichen im Fall Sebastian Rudy stehen auf Abschied: Bayern-Trainer Niko Kovac hat dem umworbenen Nationalspieler eine Wechsel-Freigabe erteilt.

"Sebastian hat ein Jahr bei uns gespielt. Wir werden schauen, was in der kommenden Spielzeit passiert. Er möchte natürlich viel spielen - und wir haben viele Mittelfeldspieler", sagte Kovac nach dem Testspiel-Sieg gegen den Hamburger SV (4:1) bei SPORT1.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel des FC Bayern kaufen - hier geht es zum Shop

Auf Nachfrage ergänzte Kovac, er würde Rudy keine Steine in den Weg legen. Zuvor hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic schon erklärt, dem Mittelfeldmann die Erlaubnis für Gespräche mit anderen Klubs erteilt zu haben.

Der 28-Jährige wird von Schalke 04 und RB Leipzig umworben. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis 2020.