München - Thilo Kehrer schließt sich Paris Saint-Germain mit Thomas Tuchel an. Er knackt einen Transfer-Rekord - und singt noch ein Loblied auf Schalke 04.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Paris Saint-Germain hat die Verpflichtung des deutschen Junioren-Nationalspielers Thilo Kehrer offiziell bekanntgegeben.

Mit einem Video unter dem Hashtag #WillkommenKehrer begrüßte der Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel den Verteidiger, der von Schalke 04 an die Seine wechselt, bei Twitter.

Für den 21-Jährigen kassiert Schalke übereinstimmenden Medienberichten zufolge rund 37 Millionen Euro an Ablöse, was Kehrer, der bei PSG einen Fünfjahresvertrag erhält, zum teuersten deutschen Abwehrspieler macht.

Kehrer unterschreibt bei PSG bis 2023

 "Ich konnte mir keinen besseren Klub vorstellen, um meine Entwicklung voranzutreiben und meine Ziele zu erreichen", zitierte PSG den neuen Profi.

Schalke-Sportvorstand Christian Heidel hatte bereits am Sonntag eine weitgehende Einigung mit PSG verkündet, allerdings seien noch nicht alle Formalitäten abschließend geklärt. 

"Die wirtschaftliche Dimension dieses Transfers und der Wunsch von Thilo, das Angebot von Paris St. Germain annehmen zu wollen, haben uns dazu bewegt, diesen Wechsel zu befürworten", hatte Sportvorstand Christian Heidel erklärt. Kehrers bisheriger Vertrag auf Schalke lief bis 2019.

Kehrer verabschiedet sich bei Instagram

Auf Instagram schrieb Kehrer: "Vom Balljungen aus der Knappenschmiede bis in den Kader der Profimannschaft, über die deutsche A-Jugendmeisterschaft zu meinem ersten Derbysieg in der Veltins-Arena. Während meiner Zeit bei S04 habe ich nicht nur viel gelernt, ich bin tollen Menschen begegnet, die mich geprägt und mich zu dem Menschen und Spieler gemacht haben, der ich heute bin. Dafür bin ich mega dankbar."