FBL-WC-2018-ITA-JUVENTUS-RONALDO
Juventus-Fans können bereits Ronaldo-Trikots mit der Nummer sieben kaufen © Getty Images

Juventus Turin liefert in den sozialen Medien den nächsten Hinweis auf einen baldigen Transfer von Cristiano Ronaldo.

Das Rätselraten um die Zukunft von Cristiano Ronaldo nimmt kein Ende.

Bleibt er bei Real Madrid? Oder geht er zu Juventus Turin? Ronaldo selbst hatte in den vergangenen Tagen die Wechselgerüchte durch vielsagende Andeutungen immer wieder befeuert.

Den nächsten Hinweis für einen möglichen Transfer lieferte nun die "alte Dame". Im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo veröffentlichte Juventus auf seinem offiziellen Kanal ein Video, das sich um die Rückennummer sieben dreht und alle Spieler zeigt, die diese Nummer bislang in Turin getragen haben.

Der Hintergrund: Die Rückennummer sieben ist quasi Ronaldos Markenzeichen. Sowohl bei Real Madrid als auch in der portugiesischen Nationalmannschaft läuft "CR7" seit Jahren mit dieser Nummer auf.

Kurz nach der Veröffentlichung löschten die Verantwortlichen den Clip aber wieder. War diese Panne der entscheidende Hinweis darauf, dass Ronaldos Zukunft in Turin liegt?

Modric hofft auf Verbleib

Sein Real-Kollege Luka Modric, der mit Kroatien ins Halbfinale der WM einzog, glaubt noch nicht daran: "Ich denke nicht, dass er geht. Und ich würde es sehr gerne sehen, dass er bleibt, denn er ist der beste Spieler der Welt. Ich kann ihn mir bei keinem anderen Klub vorstellen", sagte Modric in Russland.

Als Ablösesumme für einen möglichen Wechsel steht die Summe von 100 Millionen Euro im Raum. Die spanische Zeitung Marca, Hausblatt der Madrilenen, hatte zuletzt berichtet, Ronaldo habe Juve bereits eine Zusage gegeben.