Alvaro Odriozola debütierte 2017 in der spanischen Nationalmannschaft
Alvaro Odriozola debütierte 2017 in der spanischen Nationalmannschaft © Getty Images

Real Madrid bindet Alvaro Odriozola von Ligakonkurrent Real Sociedad langfristig an sich. Der Rechtsverteidiger stand im spanischen WM-Kader.

Champions-League-Sieger Real Madrid hat sich die Dienste des spanischen Nationalspielers Alvaro Odriozola gesichert.

Wie der Klub von Nationalspieler Toni Kroos am Donnerstag mitteilte, unterschrieb der Rechtsverteidiger einen Vertrag über sechs Jahre bis 2024 bei den Königlichen. Bei Ligakonkurrent Real Sociedad hatte der 22-Jährige noch einen Vertrag bis 2022 besessen. 

Bei der WM in Russland, wo die Spanier im Achtelfinale überraschend am Gastgeber gescheitert waren, kam Odriozola nicht zum Einsatz. Sein Trainer bei den Madrilenen wird Julen Lopetegui, der zur neuen Saison die Nachfolge von Zinedine Zidane antritt und unter dem der Abwehrspieler 2017 in der Nationalmannschaft debütierte. 

Lopetegui war nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Real unmittelbar vor Beginn der Weltmeisterschaft als Trainer der spanischen Nationalmannschaft entlassen worden.