FC Augsburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Jerome Boateng wurde 2014 mit Deutschland Weltmeister © Getty Images

Ein Wechsel von Jerome Boateng zu Paris Saint-Germain rückt näher. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge bestätigt, dass Boatengs Berater mit PSG im Kontakt ist.

von ,

Gerüchte über einen Wechsel von Jerome Boateng gibt es schon länger: Nun könnte sein Abschied vom FC Bayern aber tatsächlich bald über die Bühne gehen.

Wie Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in Philadelphia bestätigte, befinden sich Boatengs Berater und Paris Saint-Germain im Austausch.

"Es gibt im Moment keinen direkten Kontakt zwischen beiden Klubs, aber es gibt einen Kontakt zwischen den Beratern. Jerome hat ja zwei", sagte Rummenigge.

Poker mit PSG um Ablöse bahnt sich an

Weiter deutete der Bayern-Boss an, dass ein Transfer vor allem von den finanziellen Konditionen abhängt: "Jetzt muss man abwarten, ob man am Ende des Tages eine Basis findet, um zu einem Transfer zusammen zu kommen. Wir müssen eine Ablöse finden, die für beide Seiten akzeptabel ist."

Das wird nicht so einfach: Denn Paris kann wegen der Financial-Fairplay-Auflagen und der anstehenden Nachzahlungen für Kylian Mbappe und Neymar nicht so viel Geld für Transfers wie üblich ausgeben.

Tuchel trifft sich mit Boateng

PSG-Coach Thomas Tuchel will den deutschen Nationalspieler aber unbedingt: Wie die Sport Bild berichtet, gab es bereits im Mai ein Treffen zwischen Tuchel und Boateng.

Die Münchner halten einen Abgang von Boateng für verschmerzbar. "Wir haben grundsätzlich genug Spieler auf dieser Position – auch wenn Jerome geht", sagte Rummenigge.

Boateng hat bei Bayern noch einen Vertrag bis 2021.