Thiago wechselte 2013 vom FC Barcelona zum FC Bayern
Thiago wechselte 2013 vom FC Barcelona zum FC Bayern © Getty Images

Der FC Barcelona ist offenbar nicht mehr an Bayern-Star Thiago interessiert. Drei andere Spieler stehen im Fokus - besonders ein Franzose von PSG.

Der FC Barcelona hat auf der Suche nach einem neuen Mittelfeldregisseur Abstand von einer Rückholaktion seines früheren Jugendspielers Thiago genommen. Das berichtet die katalanische Zeitung Mundo Deportivo.

Demnach stehen Adrien Rabiot (Paris Saint-Germain), Willian (FC Chelsea) und Frenkie de Jong (Ajax Amsterdam) noch vor dem Bayern-Star auf der Wunschliste des spanischen Meisters.

Da William auch bei Manchester United im Gespräch ist und de Jong mit 21 Jahren eher eine Lösung für die Zukunft darstellen würde, kristallisiert sich Rabiot als Favorit der Barca-Bosse heraus.

Der Franzose zögert seit Monaten mit einer Verlängerung seines 2019 auslaufenden Vertrages bei PSG. Wenn der Klub von Thomas Tuchel noch Kasse mit dem Linksfuß machen will, muss er ihn in diesem Sommer verkaufen.

Thiago dagegen hat in München noch einen Vertrag bis 2021. Dass ihn die Bayern unter 70 Millionen Euro ziehen lassen, ist daher mehr als unwahrscheinlich. Aus diesem Grund soll Barca auch kein Interesse an einer Verpflichtung des 27-Jährigen haben.