Der FC Bayern München sucht einen Backup für David Alaba. Ein Brasilianer vom FC Porto könnte Abhilfe schaffen.

Juan Bernat steht vor einem Abschied vom FC Bayern München. Unter anderem soll der VfL Wolfsburg Interesse am Spanier haben. Grund genug für die Münchner, sich nach einem möglichen Ersatz umzusehen.

Wie die portugiesische Zeitung O Jogo berichtet, haben die Bayern ein Auge auf Alex Telles vom FC Porto geworfen. Der Rekordmeister soll über den Vermittler Giuliano Bertolucci bereits Kontakt aufgenommen haben.

Alex Telles soll beim FC Bayern im Gespräch sein
Alex Telles soll beim FC Bayern im Gespräch sein © Getty Images / I'm football

Bayern: Telles als Ersatz für Alaba?

Der 25 Jahre alte Brasilianer ist demnach künftig als Backup für David Alaba vorgesehen. Telles besitzt bei Porto noch einen Vertrag bis 2021, dieser soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro beinhalten.

Telles hat in seiner Karriere bereits einige Stationen hinter sich. 2014 wagte er von Gremio Porto Alegre den Schritt nach Europa zu Galatasaray. 2015 wurde er für eine Saison an Inter Mailand ausgeliehen, ehe es ihn 2016 zum FC Porto zog.

In der abgelaufenen Saison bestritt er 30 Ligaspiele. Dabei gelangen ihm drei Treffer, 14 weitere Tore bereitete er vor. Trotz dieser beeindruckenden Zahlen erscheint es fraglich, dass Bayern für einen Alaba-Ersatz derart viel Geld ausgeben wird.

Zudem sind die Bayern nicht der einzige Topklub, der um den Linksfuß buhlt. Auch Juventus Turin, Paris Saint-Germain, der FC Chelsea und der FC Liverpool sollen interessiert sein.