Andre Schürrle wurde vom BVB für Gespräche freigestellt
Andre Schürrle wurde vom BVB für Gespräche freigestellt © Getty Images

Borussia Dortmund stellt Andre Schürrle frei. Der 27-Jährige darf mit anderen Klubs über seine Zukunft verhandeln. Ein möglicher Abnehmer kommt aus England.

Die Zeit von Andre Schürrle beim BVB neigt sich dem Ende entgegen. Der ehemalige Nationalspieler fehlte beim 1:0-Erfolg gegen Manchester City beim International Champions Cup im Kader der Schwarz-Gelben.

Der Grund: Schürrle wurde freigestellt, um Verhandlungen mit einem anderen Klub zu führen. Das bestätigten die Dortmunder via Twitter.

Es gebe "Sondierungsgespräche mit konkretem Hintergrund", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Crystal Palace möglicher Abnehmer

Nach Informationen der Sportbild verlässt Schürrle noch heute die USA-Reise des BVB und fliegt zurück nach Deutschland. Der 27-Jährige wechselte 2016 vom VfL Wolfsburg nach Dortmund, kam aber – auch aufgrund von Verletzungen - nie so richtig in Tritt.

Als potenzielle Abnehmer gilt Crystal Palace aus der Premier League.