Benjamin Pavard gegen Kroatien
Benjamin Pavard ist der dritte Weltmeister in der Geschichte des VfB Stuttgart © Getty Images

Benjamin Pavard hat bei der WM nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Bekommt der FC Bayern im Werben um den Weltmeister Konkurrenz von Tottenham?

Benjamin Pavard darf sich seit Sonntagabend Weltmeister nennen. Der 22-Jährige vom VfB Stuttgart war einer der Shootingstars der WM - und ist nun noch begehrter.

Wie der Mirror berichtet, haben die Tottenham Hotspur ein Auge auf den Verteidiger, der sowohl innen als auch außen agieren kann, geworfen.

Demnach sei der Franzose eine ernste Option, falls Toby Alderweireld die Spurs verlassen sollte. Der Belgier wird mit Manchester United in Verbindung gebracht.

Allerdings soll sich Pavard bereits mit dem FC Bayern über einen Wechsel einig sein. 2019 kann er die Schwaben für eine festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Laut dem Kicker ist bereits "alles geregelt." Ob sich Tottenham davon abschrecken lässt?