Brandon Borrello erzielte in 19 Zweitliga-Partien für Kaiserslautern drei Tore und bereitete sieben vor
Brandon Borrello erzielte in 19 Zweitliga-Partien für Kaiserslautern drei Tore und bereitete sieben vor © Getty Images

Der SC Freiburg steht vor der Verpflichtung eines weiteren Offensivspielers. Nach SPORT1-Informationen kommt Brandon Borrello vom 1. FC Kaiserslautern.

von Reinhard Franke

Der Australier Brandon Borrello steht nach SPORT1-Informationen vor einem Wechsel zum SC Freiburg.

Seit Wochen wurde über einen Wechsel des 22-Jährigen vom 1. FC Kaiserslautern in den Breisgau spekuliert. Der 22 Jahre alte Flügelflitzer kam im vergangenen Sommer vom australischen Erstligisten Brisbane Roar in die Pfalz.

Die Freiburger haben mit Luca Waldschmidt bereits einen Neuzugang fürs Sturmzentrum präsentiert. Vor allem für die offensiven Außenbahnen herrschte aber noch Bedarf, die Abgänge von Maximilian Philipp und Vincenzo Grifo konnten in der abgelaufenen Saison nicht kompensiert werden.

Abhilfe soll Borrello schaffen: Für die Roten Teufel traf er in 19 Spielen drei Mal. Am 9. Februar 2018 erzielte Borrello beim 4:3-Heimsieg gegen Union Berlin im Schneetreiben sein drittes Saisontor im FCK-Dress, ein spektakuläres dazu, als er aus 35 Metern in der 6. Spielminute zum 1:0 einschoss.

Borrello zog sich allerdings im Training Ende April einen Kreuzbandriss zu und verpasste so die Schlussphase der Saison.

In Kaiserslautern hatte Borrello noch einen Vertrag bis 2020, der aber durch den Abstieg keine Gültigkeit mehr besaß.