Eintracht Frankfurt v Hamburger SV - Bundesliga
Nicolai Müller verkündet Abschied vom HSV - Schalke zeigt Interesse © Getty Images

Nach dem Bundesliga-Abstieg muss der Hamburger SV den nächsten Spieler ziehen lassen. Nicolai Müller verkündet auf Instagram seinen Abschied.

Nicolai Müller verlässt den Hamburger SV ablösefrei. Dies gab der Flügelstürmer am Donnerstag bei Instagram bekannt.

Bei den Fans des Bundesliga-Absteigers bedankte sich Müller für eine "wirklich emotionale Zeit". 

"Liebe HSV-Fans, nachdem ich lange nachgedacht habe, bin ich mit meiner Familie zu dem Entschluss gekommen, den HSV zu verlassen. Es war eine wirklich emotionale Zeit mit vielen speziellen Momenten. Auch wenn es nicht immer so lief, wie geplant - ich habe es keinen Tag bereut für diesen Verein zu spielen. 

Meine Familie und ich haben uns immer sehr wohl gefühlt, trotzdem ist es nun an der Zeit was anderes zu machen! Ich danke euch für die vielen Nachrichten und die tolle Unterstützung in den letzten 4 Jahren!“, so Müller weiter", so Müller auf Instagram.

Schalke zeigt Interesse an Müller

Sein Ziel ist noch nicht bekannt, zuletzt galt Schalke 04 als interessiert. 2014 kam der 30-Jährige noch für 4,5 Millionen Euro von Mainz nach Hamburg.

Für die Norddeutschen bestritt der zweimalige deutsche Nationalspieler 88 Pflichtspiele  und verbuchte 17 Tore und 16 Vorlagen.

In der vergangenen Saison fiel Müller allerdings mit einem Kreuzbandriss fast komplett aus.

Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Andre Hahn (FC Augsburg), Christian Mathenia (1. FC Nürnberg), Dennis Diekmeier (Ziel unbekannt) und Sven Schipplock (Ziel unbekannt) haben das sinkende Schiff bereits verlassen.