Jean-Philippe Gbamin (l.) könnte den Abgang von Leon Goretzka bei Schalke auffangen
Jean-Philippe Gbamin (l.) könnte den Abgang von Leon Goretzka bei Schalke auffangen © Getty Images

Nach Leon Goretzka steht auch Max Meyer im Sommer vor dem Absprung bei Schalke 04. Bei der Suche nach Ersatz fällt der Name eines Mainzer Mittelfeldmanns.

Mit Leon Goretzka und vermutlich Max Meyer verliert der FC Schalke 04 im Sommer zwei Leistungsträger im Mittelfeld ablösefrei.

Darüber hinaus stehen Medienberichten zufolge auch andere S04-Stars vor dem Absprung. Den Knappen droht also der große Umbruch.

Als neuen Mittelfeld-Motor haben die Königsblauen offenbar einen Shootingstar von Mainz 05 im Auge. Jean-Philippe Gbamin soll es Trainer Domenico Tedesco angetan haben.

Gbamins Berater bestätigte dem Portal 90min.de , dass gleich mehrere "Top-Klubs" aus England, Italien, Spanien und Deutschland den Nationalspieler der Elfenbeinküste, der derzeit an einer Muskelverletzung laboriert, auf dem Zettel haben.

Daran, dass der 22-Jährige seinen erst kürzlich bis 2022 verlängerten Vertrag in Mainz erfüllen wird, glaubt selbst Sportchef Rouven Schröder nicht: "Wir haben seinen Vertrag verlängert, um ihn noch teurer zu machen. Wir müssen wirtschaftlich denken", erklärte der frühere Duisburg-Profi.

Eine Ausstiegsklausel sei laut Gbamins Berater nicht im Vertrag verankert.