Max Meyer steht bei Schalke 04 vor dem Absprung
Max Meyer könnte den FC Schalke 04 ebenso wie Leon Goretzka im Sommer verlassen © Getty Images

Eine Verpflichtung von Max Meyer kommt für den FC Barcelona offenbar nicht mehr in Frage. Der Youngster wird Schalke im Sommer wohl dennoch verlassen.

Der FC Barcelona hat von einer Verpflichtung von Nationalspieler Max Meyer Abstand genommen. Das berichtet die spanische Zeitung Mundo Deportivo.

Demnach wurde Meyer, dessen Vertrag beim FC Schalke 04 im Sommer ausläuft, in den vergangenen Wochen mehrfach bei Barca angeboten. Der spanische Spitzenreiter entschied sich aber dagegen, Gespräche mit den Beratern des wechselwilligen Mittelfeldspielers aufzunehmen.

Der Hauptgrund dafür: Die Katalanen sicherten sich mit dem 21 Jahre alten Brasilianer Arthur von Gremio Porto Alegre jüngst erst einen ähnlichen Spielertypen für die neuen Saison. Außerdem soll Eigengewächs Carles Alena, der ebenso wie Meyer im zentralen Mittelfeld beheimatet ist, im Sommer in die erste Mannschaft hochgezogen werden.

Stand jetzt ist Meyer im Sommer ablösefrei zu haben. Englische Klubs, allen voran Tottenham Hotspur, sind hinter dem 22-Jährigen her. Die Schalker wollen ihm nach seiner Absage Mitte Februar kein neues Vertragsangebot unterbreiten. 

"Beide Seiten haben nun die Möglichkeit zu schauen, was sie im Sommer machen möchten. Irgendwann wird dann eine endgültige Entscheidung fallen. Entweder wird Max irgendwo unterschreiben, oder Schalke wird einen Spieler holen", erklärte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel zuletzt bei Eurosport.